Florian DO3FK ist erster MGF-Schüler mit Amateurfunklizenz

Florian DO3FK ist erster MGF-Schüler mit Amateurfunklizenz

Die Extraarbeit hat sich gelohnt: nach einem Jahr freiwilligem Besuch des Amateurfunkkurses am MGF hat Florian am 23.10. die staatliche Prüfung zur Erlangung der Amateurfunklizenz der Klasse E bestanden! Herzlichen Glückwunsch! Seitdem besitzt Florian das weltweit einzigartige Rufzeichen DO3FK und darf selbstständig am Amateurfunk teilnehmen und so auch unsere Klubstation DK0MGF unter diesem Rufzeichen nutzen.

Die Prüfung, die bei der Bundesnetzagentur in Nürnberg stattgefunden hat, gliedert sich in 3 Prüfungsteile, Betriebstechnik, Gesetze und Vorschriften sowie Technik, für die jeweils 60 Minuten Arbeitszeit zur Verfügung stehen. Beantwortet werden müssen im Multiple Choice Verfahren insgesamt 3 mal 34 Fragen aus einem 150 Seiten starken Fragenkatalog. Dank der Vorbereitung in den wöchentlichen Kursstunden am MGF und dem in den letzten Wochen vor der Prüfung verstärkten häuslichen Vorbereitung hat Florian diese Aufgabe hervorragend bestanden und ist seitdem staatlich geprüfter Funkamateur. Da er diese Bescheinigung seiner Qualifikation nun sein Leben lang behalten darf wird der Einstieg in einen technischen Beruf deutlich leichter sein, sind Funkamateure bei Arbeitgebern auf Grund ihrer nachgewiesenen Kompetenz sehr begehrt.

Als ganz besonderer Glücksfall erwies sich, dass auch Florians Vater, selbst ehemaliger MGFler, die Chance genutzt hat und zusammen mit Florian erfolgreich für die Prüfung gebüffelt hat!

Wir wünschen Florian und seinem Vater jederzeit gut DX und 55!

73 de DJ4QV

Letzte Artikel von Wolfgang Lormes (Alle anzeigen)

2 Gedanken zu „Florian DO3FK ist erster MGF-Schüler mit Amateurfunklizenz

  1. Flo ist ein super netter Typ und ein guter Freund, dem ich es nur gönne, das er seine Lizenz erhält. Er hat lange dafür gearbeitet und es jetzt endlich erreicht. Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.